CO2 – Marktbericht vom 06.02.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Flugverkehr zählt zu den Sektoren, welcher weiterhin die am stärksten steigenden CO2-Emissionen zu verzeichnen hat. Ursprünglich sollten daher die Fluggesellschaften bereits komplett in den Emissionshandel eingezogen werden, deren Flüge in Europa starten oder landen.

Dies scheiterte jedoch insbesondere an den starken Widerständen aus den USA, Russland und China, weswegen der ursprüngliche Plan verwässert wurde und lediglich Flüge mit Start und Landung im EU-Luftraum der Emissionshandelspflicht unterliegen. Diese Regelung gilt vorerst bis 2018.

Nun hat sich im vergangenen Herbst die ICAO, die internationale Organisation der zivilen Luftfahrt, nach langjährigen Diskussionen auf ein Abkommen zur Begrenzung der Treibhausgasemissionen auf das Niveau von 2020 geeinigt und nutzte dieses, um alsbald die Europäische Kommission davon zu überzeugen, den gesamten Flugverkehr aus dem verpflichtenden Emissionshandel auszuschließen. Am vergangenen Freitag legte die EU-Kommission nun einen Vorschlag vor, der zwar die innereuropäischen Flüge bis 2021 weiterhin der Handelspflicht unterstellt, aber auch die Option des Exits ermöglicht.

Nun muss dieser Vorschlag vom europäischen Ministerrat und dem EU-Parlament abgesegnet werden, was jedoch als nicht sicher gilt.

Am Markt für europäische Emissionsrechte war dieser Reformvorschlag erwartet worden, weswegen dies keine negativen Einflüsse auf den aktuellen Preis verursachte. In der vergangenen Woche bewegten sich daher die Preise zwischen 4,95 und 5,47 Euro und schlossen auf Wochenbasis mit einem deutlichen Plus von knapp 5%.

 

(Durchschnittliche Börsenkurse / OTC)
Instrument 03.02.17 27.01.17 Veränderung
EUA (Spotmarkt) 5,15 EUR 4,91 EUR +0,24 EUR
EUA (Dezember-2017-Future) 5,16 EUR 4,92 EUR +0,24 EUR
CER (Spotmarkt) 0,28 EUR 0,28 EUR +0,00 EUR
ICE Brent Crude Oil (Benchmark Future) 56,84 USD 55,58 USD +1,26 USD
EURO (Currency, Forex) 1,0783 USD 1,0714 USD +0,0069 USD

(Die durchschnittlichen Börsenkurse und OTC-Preise zeigen das jeweilige Mittel von Angebot und Nachfrage verschiedener Handelsplätze für CO2-Emissionsrechte. Bid und Ask weichen üblicherweise mehrere Cent vom Mittelwert ab. Rohöl und Euro zeigen Börsenschlusskurse. Bei den CER-Kursen handelt es sich um CP2-CERs, welche im Rahmen des EU-ETS Verwendung finden können. Unsere Marktberichte stellen keine Empfehlung zum Handel von Emissionsrechten oder deren Derivaten dar und dienen ausschließlich der Information.)

Bei Rückfragen steht Ihnen unser Händlerteam jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre

Advantag Brokerage GmbH

Kommentare sind geschlossen.