CO2 – Marktbericht vom 17.07.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

der französische Präsident Emmanuel Macron hat sich nach seinem Treffen in der vergangenen Woche mit dem US-Präsidenten Donald Trump optimistisch gegeben, dass dieser doch noch zum Pariser Klimaschutzabkommen stehen könne. Macron sagte gegenüber der Wochenzeitung Journal du Dimanche „Donald Trump hat mir zugehört. Er hat mir gesagt, dass er in den kommenden Monaten eine Lösung suchen wird.“ Laut Macron hätten die beiden Präsidenten im Detail darüber debattiert, unter welchen Voraussetzungen die USA zum Pariser Abkommen zurückkehren könnten.

Hierbei solle Trump Macrons Auffassung verstanden haben, dass es eine direkte Verbindung zwischen der globalen Erwärmung sowie dem Terrorismus gebe. Des Weiteren soll der US-Präsident das weltweite Engagement im Kampf gegen den Klimawandel erkannt haben. Dies wäre nicht der erste Richtungswechsel des US-Präsidenten und angesichts der nahezu vierfachen Anzahl an Arbeitsplätzen im Sektor der erneuerbaren Energien gegenüber der Kohleindustrie in den USA gleichfalls ein Zahlenspiel, dass Trump verstehen könnte.

Ab 1. August 2017 wird im Rahmen der Sommerpause das Auktionsvolumen wieder nahezu halbiert, was neben den gestiegenen Rohölpreisen und dem Durchbrechen wichtiger Chart-Widerstände einen weiteren Anstieg der Preise hervorbrachte. So legten die EUA erneut 8 Cent auf Wochenbasis zu und schlossen bei 5,41 Euro pro Tonne. Sollte sich das Marktumfeld weiter positiv zeigen, sollte ein erneutes Absinken unter die 5-Euro-Marke vorerst unterbleiben.

 

(Durchschnittliche Börsenkurse / OTC)      
Instrument 14.07.17 07.07.17 Veränderung
EUA (Spotmarkt) 5,41 EUR 5,33 EUR +0,08 EUR
EUA (Dezember-2017-Future) 5,42 EUR 5,34 EUR +0,08 EUR
CER (Spotmarkt) 0,21 EUR 0,21 EUR +0,00 EUR
ICE Brent Crude Oil (Benchmark Future) 48,99 USD 46,79 USD +2,20 USD
EURO (Currency, Forex) 1,1469 USD 1,1402 USD +0,0067 USD

(Die durchschnittlichen Börsenkurse und OTC-Preise zeigen das jeweilige Mittel von Angebot und Nachfrage verschiedener Handelsplätze für CO2-Emissionsrechte. Bid und Ask weichen üblicherweise mehrere Cent vom Mittelwert ab. Rohöl und Euro zeigen Börsenschlusskurse. Bei den CER-Kursen handelt es sich um CP2-CERs, welche im Rahmen des EU-ETS Verwendung finden können. Unsere Marktberichte stellen keine Empfehlung zum Handel von Emissionsrechten oder deren Derivaten dar und dienen ausschließlich der Information.)

 

Bei Rückfragen steht Ihnen unser Händlerteam jederzeit gerne zur Verfügung.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Ihre

Advantag Services GmbH

 

 

Kommentare sind geschlossen