CO2 – Marktbericht vom 31.07.2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

beim bekannten und von nicht wenigen Menschen gefürchteten Jo-Jo-Effekt führt eine Reduktionsdiät zunächst zum erwünschten Fett- und Gewichtsverlust. Die Energiespeicher im Körper werden aktiviert, was den Blick auf die Waage und in den Spiegel zusätzlich erfreulich macht. Doch der Mangel an Nahrung führt ebenfalls zum Einsatz eines Energiesparprogrammes in den Muskeln. Dieser „Notbetrieb“ bleibt auch dann noch aktiv, wenn die Person ihre gewohnte Nahrungsaufnahme wieder aufgenommen hat. Dadurch werden aber die Fettspeicher schnell wieder aufgefüllt und nicht selten hat man danach mehr Pfunde auf der Waage als vor der Diät.

Vor einem vergleichbaren Dilemma steht bereits seit einigen Jahren der weltweite Ölmarkt. Um die gewünschten Preise am Markt zu erzielen, verordneten sich die OPEC gemeinsam mit anderen Ländern eine Diät bei den Fördermengen. Doch sobald der Preis tatsächlich ein Niveau oberhalb der 50-Dollar-Marke erreicht, lohnt sich die vergleichsweise teure Fracking-Methode in den USA wirtschaftlich und die Lager werden wieder so gut gefüllt, dass der Preis ebenso schnell wieder einbricht, wie er zuvor gestiegen war.

Anfang vergangener Wochen trafen sich die Vertreter der OPEC und Russlands erneut, um wirksamere Maßnahmen zu besprechen, und der Ölpreis ist daraufhin tatsächlich wieder auf über 52,00 USD gestiegen. Aber auch diesmal wird sich am Jo-Jo-Effekt nichts ändern. Bei einer Diät kann man den Effekt eindämmen, wenn regelmäßige körperliche Bewegung hinzukommt. Beim Ölpreis wird man hingegen noch ziemlich lange nach einer entsprechenden Lösung suchen.

Der CO2-Markt hat in der vergangenen Woche von der Rallye beim Öl profitiert und seine Talfahrt klar beendet. Mit einem durchschnittlichen Preisabschlag von rund 25 Cent zur Vorwoche bewegte sich der Preis mehr oder weniger seitwärts, wobei besonders zum Handelsschluss am Freitag nochmal Terrain gut gemacht wurde.

Die neue Handelswoche beginnt heute mit einem vielversprechenden Auktionsergebnis von 5,23 EUR und wechselt ab morgen in den Sommermodus mit halbierten Versteigerungsmengen.

 

 

(Durchschnittliche Börsenkurse / OTC)      
Instrument 28.07.17 21.07.17 Veränderung
EUA (Spotmarkt) 5,17 EUR 5,08 EUR +0,09 EUR
EUA (Dezember-2017-Future) 5,18 EUR 5,09 EUR +0,09 EUR
CER (Spotmarkt) 0,20 EUR 0,21 EUR -0,01 EUR
ICE Brent Crude Oil (Benchmark Future) 52,19 USD 47,98 USD +4,21 USD
EURO (Currency, Forex) 1,1752 USD 1,1661 USD +0,0091 USD

(Die durchschnittlichen Börsenkurse und OTC-Preise zeigen das jeweilige Mittel von Angebot und Nachfrage verschiedener Handelsplätze für CO2-Emissionsrechte. Bid und Ask weichen üblicherweise mehrere Cent vom Mittelwert ab. Rohöl und Euro zeigen Börsenschlusskurse. Bei den CER-Kursen handelt es sich um CP2-CERs, welche im Rahmen des EU-ETS Verwendung finden können. Unsere Marktberichte stellen keine Empfehlung zum Handel von Emissionsrechten oder deren Derivaten dar und dienen ausschließlich der Information.)

Bei Rückfragen steht Ihnen unser Händlerteam jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihre

Advantag Services GmbH

Kommentare sind geschlossen